KreuZung

Zeitraum: 4.-19. April 2020 von Palmsonntag bis eine Woche nach Ostern

10 Kreuze mit kurzen Botschaften werden an Knotenpunkten in Linkenheim-Hochstetten aufgestellt. So wird an einer E-Station das Kreuz mit einem symbolischen Stromstecker versehen, um die Frage zu stellen: Aus welchen Kraftquellen lebst du? Es wird auch interaktive Stationen geben, an denen man z. B. einen Stein an einem Kreuz abgeben oder seine Schuld „abwaschen“ kann. Oder eines, das man im Vorbeifahren einfach nur wahrnimmt: Ich bin für dich. Jesus

Standorte: Download Ortsplan

In der Nacht zu Ostersonntag werden alle Kreuze mit einer großflächigen Auferstehungsbotschaft versehen.

Warum dieses Projekt im öffentlichen Raum? Die meisten Menschen nehmen die Feiertage um Ostern dankbar an, ohne sich aber Gedanken um den Hintergrund zu machen. Gott hat aber mehr zu bieten als eine Woche Urlaub und freie Tage.

„KreuZung“ will zum Nachdenken anregen. Wir wollen auf den Herrn der Welt aufmerksam machen!

Die Idee der Kreuze kam von Annette Barth.

Die Kosten der Kreuze werden von den Missionarischen Diensten der badischen Landeskirche übernommen.

Getragen wird die Aktion von allen christlichen Vereinen und Gemeinden am Ort.

Paten betreuen einzelne Kreuze. Sie schauen immer wieder nach, ob bei „ihrem“ Kreuz alles in Ordnung ist.

Die politische Gemeinde hat einstimmig ihr positives Votum dazu abgegeben, dass wir im öffentlichen Raum diese Aktion machen dürfen!

Wir danken allen für Ihre Hilfe und Unterstützung!

zurück zu: Kinder - Jugend